Bastian Schünke 


– auch Basti genannt – ist 37 Jahre alt, wohnt in Bielefeld, ist Vater von zwei Kindern und arbeitet hauptberuflich im Vitalzentrum und hat sich spezialisiert auf die Themen Bikefitting, Leistungsdiagnostik,Trainingsplanung und Regeneration. Er betreut die Sportler, in dem er ihre Fahrräder so einstellt, dass der Fahrer sich wohlfühlt und noch eine perfekte Kraftübertragung auf das Pedal bekommt.  

Von Klein auf spielte er Fußball beim VfRWellensiek und später bei den Herren bei Tus Gehlenbeck in der Landesliga. Nach der langen Fußballlkarierre entdeckte er mit 25 Jahren den Radsport für sich. Angefangen mit dem Triathlon und dann aus zeitlichen gründen nur noch dem Radsport.




Im Jahr 2011 schaffte er es in das Radsport National Team der Deutschen Post und konnte bis zu dem heutigen Tag einige Erfolge mit seinem Team feiern. 
Sein größter Erfolg  war der dritte Platz im Zeitfahren bei den Deutschen Betriebssport-Meisterschaften. 

Aber immer nur Straßenrennen im Team zu fahren wurde ihm zu langweilig. So hat er seit 2014 die Ultracycling Branche für sich entdeckt  und damit endlich das gefunden, nachdem er schon immer gesucht hat:
Erfolge: 1. Platz beim Race Across Germany,
12h Weltrekordversuch auf der Radrennbahn Bielefeld, Mount Everesting am Hermann 8880 hm am Stück.  Die Herausforderung, immer wieder an seine Grenzen zu stoßen und diese dann auch zu überwinden, macht ihn glücklich.

Er ist sich sicher, bald wieder eine neue Herausforderungen zu finden , weil das Gefühl zu schön ist, wenn man gegen den Schweinehund gewonnen hat.

Mounteveresting am Hermann

Die Zieleinfahrt beim Mounteveresting am Hermann. Nach 18:28 :00 Std. und 8800 Hm habe ich dann auch endlich geschafft. Eine Spendensumme von 36000 Euro konnte ich an die Familienklinik Detmold übergeben.